Frauenfrühstück am 25.3. in Mainz

Tagesseminar zu Genderpolitik mit JD/JL in Kooperation mit der LandesschülerInnenvertretung RLP und der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz und Mainz

Gemeinsam wollen wir einen Raum schaffen, in dem wir ganz zwanglos über unser Leben als Frau und unsere Erfahrungen mit Sexismus sprechen können, denn: Diskriminierung von Frauen ist leider alltäglich. Oftmals wird das noch nicht einmal bemerkt, geschweige denn angesprochen oder kritisiert.

Ununterbrochen sind wir in unserem Umfeld Einflüssen ausgesetzt, die uns geschlechtsspezifische Verhaltensmuster vorleben und sie verfestigen. Das geschieht nicht nur durch typische Beispiele wie „Frauenmagazine“, deren Cover ein „Topmodel“ ziert, sondern auch in den meisten unserer alltäglichen Gespräche.

Doch woher kommt es, dass Männer als „stark“ und Frauen als „schwach“ gelten? Was sind alles Geschlechterrollenbilder, wo begegnen sie uns und wie beeinflussen sie uns in unterschiedlichen Lebensbereichen?

Diese Fragen möchten wir zusammen unter Frauen besprechen und uns darüber austauschen, wie wir uns frei von diesen Rollenbildern entfalten können.

Neue Türen öffnen!

Im Anschluss an das Frauenfrühstück möchten wir uns bei einem Seminar mit allen Geschlechtern über genderpolitische Themen austauschen.

Dabei wird es zunächst eine Einführung geben, in der es allgemein um Geschlechterrollen und die Verbindung zwischen dem Frauenfrühstück- und dem Seminarteil gehen wird. Danach werden unterschiedliche Workshops stattfinden, in denen wir uns mit folgenden Fragen auseinandersetzen wollen:

Wie werden Geschlechterrollen in der Schule verfestigt und wie kann Unterricht bei genderspezifischen Themen sensibilisieren? Können Männer auch Feministen sein und gibt es Sexismus, der sich gegen Männer wendet? Wie beeinflussen Geschlechterrollen uns in unserem Sexualverhalten? Ist unsere Sprache sexistisch oder männlich dominant und wenn ja, wie zeigt sich das?

Gemeinsam wollen wir überlegen, wie wir die gesellschaftliche Einteilung in eine Zweigeschlechtlichkeit, die jedem Geschlecht bestimmte Merkmale zuschreibt, überwinden können. Wir wollen neue Türen öffnen und die alte Unterscheidung zwischen „typisch männlich“ und „typisch weiblich“ über Bord werfen, um einfach Mensch zu sein.

 

Frauenfrühstück: Cafe Pause, Kaiserstraße 37, Mainz, 11 Uhr

Seminar: DGB-Haus, Kaiserstraße 26-30, Mainz, 14 Uhr

Veranstaltet in Zusammenarbeit mit der LandesschülerInnevertretung RLP, der Grünen Jugend RLP und Mainz und dem Förderverein der LSV

 

Zur Anmeldung auf den Seiten der LSV: http://www.lsvrlp.de/topic/462.anmeldung.html 

Facebook: http://www.facebook.com/events/308816092513515/